Wie Demokratien sterben

Wie Demokratien sterben

Warum die Demokratie bedroht ist - und wie wir sie retten können. Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher - und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten - auch vom Sterbebett.
Verfügbar Ja
Verfasser Levitsky, Steven
Verlag Deutsche Verlagsanstalt
ISBN 9783421048103
MedienArt S
Systematik SO25
Mediennummer 41451

Ähnliche Medien

Faschismus: Eine Warnung Madeleine Albright

Details

Der Zerfall der Demokratie: Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht Yascha Mounk

weiter zu Amazon.de

Das Ende der Diplomatie: Warum der Wandel der amerikanischen Außenpolitik für die Welt so gefährlich ist Ronan Farrow

weiter zu Amazon.de

Verschwörung gegen Amerika Philip Roth

weiter zu Amazon.de

Deutschland ist gerechter, als wir meinen: Eine Bestandsaufnahme Georg Cremer

weiter zu Amazon.de

Grundfragen der Maschinenethik (Reclams Universal-Bibliothek) Catrin Misselhorn

weiter zu Amazon.de

Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus Shoshana Zuboff

weiter zu Amazon.de

Postdemokratie (edition suhrkamp) Colin Crouch

weiter zu Amazon.de

Die digitale Gegenrevolution: Online-Kulturkämpfe der Neuen Rechten von 4chan und Tumblr bis zur Alt-Right und Trump (X-Texte zu Kultur und Gesellschaft) Angela Nagle

weiter zu Amazon.de

Hegemonie: Konjunkturen eines Begriffs (edition suhrkamp) Perry Anderson

weiter zu Amazon.de