Achtzehn Hiebe

Achtzehn Hiebe

Alles begann mit den Liebesgeschichten zwischen zwei britischen Soldaten und zwei jüdischen Mädchen im Palästina des Jahres 1946. Eitan Einoch ist Taxifahrer im heutigen Tel Aviv. Als junger Mann machte er Karriere in der Hightech-Branche, dann hat er innerhalb einer Woche drei Terroranschläge überlebt und wurde kurzfristig berühmt. Nun, zehn Jahre später, ist er geschieden, fiebert den Tagen entgegen, an denen er seine Tochter sehen darf, geht an zwei Abenden die Woche zum Boxen und unterhält seine Fahrgäste. Doch alles ändert sich, als er den Auftrag bekommt, eine charmante alte Dame täglich zum Friedhof zu fahren. Die Lebensgeschichte von Lotta Perl fasziniert ihn, und jeden Tag erfährt er ein bisschen mehr über ihre große Liebe zu dem britischen Soldaten, den sie gerade begraben hat, und über das Leben in Palästina kurz vor der Gründung des Staates Israel. Als Lotta plötzlich spurlos verschwindet, will Eitan herausfinden, was geschehen ist, jetzt, in Tel Aviv, und damals in H aifa ...
Verfügbar Nein
Verfasser Gavron, Assaf
Verlag Luchterhand
ISBN 9783630875637
MedienArt D
Systematik G46
Mediennummer 41759

Ähnliche Medien

Alltag im Ausnahmezustand: Mein Blick auf Israel Richard C. Schneider

Details

Über uns: Roman Eshkol Nevo

Details

Auf fremdem Land: Roman Assaf Gavron

weiter zu Amazon.de

Ein schönes Attentat: Roman Assaf Gavron

weiter zu Amazon.de

Der neu-deutsche Antisemit: Gehören Juden heute zu Deutschland? Eine persönliche Analyse Arye Sharuz Shalicar

weiter zu Amazon.de

Grunewald im Orient: Das deutsch-jüdische Jerusalem Thomas Sparr

weiter zu Amazon.de

Kriegslicht: Roman Michael Ondaatje

weiter zu Amazon.de

Der Apfelbaum: Roman Christian Berkel

weiter zu Amazon.de

Neuland: Roman Eshkol Nevo

weiter zu Amazon.de

Heimkehr: Roman Thomas Hürlimann

weiter zu Amazon.de